Was ist ein Umweltjob?

Ein Umweltjob ist ein Job, der freiwillig oder gegen Entgelt zu einer lebenswerten Umwelt mit Zukunft beiträgt.

Wir wollen gemeinsam eine lebenswerte Umwelt mit Zukunft gestalten. Es gibt in der Schweiz Berufe, die sich der Bezeichnung nach speziell dafür eignen, zum Beispiel die sogenannt grünen Berufe, Gärtnerinnen und Gärtner, oder Landschaftsarchitekten und -architektinnen und Umweltwissenschaftler*innen.

Der Tätigkeitsbereich «Umwelt» ist aber sehr viel grösser und überaus vielseitig. Auf der Website berufsberatung.ch steht: «Insbesondere Naturwissenschaftlerinnen und Ingenieure sind für Tätigkeiten im Umweltbereich gefragt. Aber auch Ökonominnen, Juristen und weitere Fachkräfte beschäftigen sich mit Fragen rund um Umwelt und eine nachhaltige Entwicklung.»

Im Netzwerk auf umweltdorf.swiss denken wir weiter, denn jetzt geht es nicht mehr nur um die «Fragen», sondern hauptsächlich um einen echten Wandel und um die Taten, um das konkrete Engagement für eine lebenswerte Umwelt mit Zukunft.

Häufig ist heute die Rede von Berufung statt von Beruf. Und wir sind davon überzeugt, dass dies für den Tätigkeitsbereich «Umwelt» der richtige Ansatz ist. Es geht nicht in erster Linie um die passende Bezeichnung, um den richtigen akademischen Titel oder die grosse Menge an wissenschaftlichen Publikationen. Wir wollen Taten sehen. Wir wollen im Journal darüber berichten können, wer konkret etwas beigetragen hat zum Wandel der Werte, wer konkret Wirkung zeigt mit seinem individuellen Handeln.

Darum gibt es auch bewusst die Jobart «freiwillig». Es wird sehr viel freiwillige, unentgeltliche Arbeit notwendig sein, wenn wir dem grossen Ziel, diesen globalen Klimawandel miterleben und überleben zu können, stetig etwas näher kommen wollen. Der Begriff «Fortschritt» hat heute neue Bedeutungen und andere Dimensionen als noch vor wenigen Jahren.